Bund und Länder einigen sich auf Lockerungen der Corona-Maßnahmen

Um die Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) in Deutschland zu verhindern, haben Bund und Länder für die Bürgerinnen und Bürger einschneidende Beschränkungen im März verfügt.

Die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder und der Bund haben am 15.04. über das weitere Vorgehen der Corona-Kirse beraten und sich auf Lockerungen der Corona-Maßnahmen geeinigt.

So sollen die Schulen zunächst für die Abschlussklassen wieder ab Anfang Mai öffnen. Einzelhandelsgeschäfte bis zu einer Fläche von 800 Quadratmetern dürfen voraussichtlich ab der KW 17 wieder öffnen.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat die Ergebnisse für Baden-Württemberg verkündet:

  • Kleinere und mittlere Geschäfte bis 800 Quadratmeter Verkaufsfläche dürfen unter Einhaltung von Schutzmaßnahmen, frühestens ab kommender Woche wieder öffnen -
    unabhängig von der Verkaufsfläche, dürfen ab kommender Woche Kfz-Händler, Fahrradhändler, Buchhandlungen öffnen. Unter den Dienstleistungsbetrieben, bei denen eine körperliche Nähe unabdingbar ist, müssen sich beispielsweise Frisöre auf besondere Hygieneauflagen einstellen - ab frühestens 04.05. ist dort eine Öffnung möglich.
  • Für Glaubensgemeinschaften sollen individuelle Lösungen gesucht werden.
  • Ab 04.05. werden zunächst die Abschlussklassen zugelassen. Für alle weiteren Klassenstufen wird ein Konzept in den kommenden Wochen durch das Land erarbeitet.  
    Kitas bleiben weiterhin geschlossen. Die Notbetreuung wird auf zusätzliche Berufsgruppen ausgeweitet.
  • Um Infektionsketten nachvollziehen zu können, entwickelt das Land eine spezielle App
  • Kontaktbeschränkungen bleiben weiterhin bestehen. Die wichtigste Maßnahme bleibt, einen Mindestabstand von 1,5 Metern in der Öffentlichkeit einzuhalten und sich dort
    nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis
    der Angehörigen des eigenen Hausstandes aufzuhalten.
  • Das Land ruft zum Tragen von Alltagsmasken in der Öffentlichkeit auf, wenn die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können. Zum Beispiel im öffentlichen Nahverkehr oder beim Einkaufen.
  • Großveranstaltungen sind voraussichtlich bis Ende August nicht möglich.

Veranstaltungen

Bankverbindungen

Sparkasse Wiesental:

IBAN: DE65 6835 1557 0003 001229
BIC: SOLA DE S1SFH
BLZ: 68351557
Kto.Nr.: 3001229

VR-Bank Schopfheim:

IBAN: DE52 6839 1500 0070 203510
BIC: GENODE 61 SPF
BLZ: 68391500
Kto.Nr.: 70203510

Postbank Karlsruhe:

IBAN: DE95 6601 0075 0009 893751
BIC: PBNK DE FF
BLZ: 66010075
Kto.Nr.: 9893751

Web-Postfach

Über folgendes Web-Postfach kann ein Bürger/Kunde seine Anfragen stellen:
sicher kommunizieren mit dem Bürgerbüro